Sie sind hier: Aktuelles » 

Spielplatz-Pate gesucht!

... hilf schon mit einmalig EUR 5,- dass unsere "Sonnenschein"- Kinder strahlen können!

Das DRK Muldental setzt Zeichen als innovativer Arbeitgeber!

Das DRK Muldental sichert ab 01.01.2017 seine mehr als 400 hauptamtlichen Mitarbeiter mit der „PlusCard“ – einer vom DRK Muldental als Arbeitgeber finanzierten, außergewöhnlich umfassenden Krankenzusatzversicherung des Netzwerkes „Wir für Gesundheit“ und der Debeka Krankenversicherungsverein – ab. Mit dieser innovativen und zukunftsweisenden Maßnahme würdigt der Vorstand des DRK Muldental den tagtäglichen Einsatz seiner Mitarbeiter und reagiert auf die wachsenden Herausforderungen in den vielschichtigen Einsatzbereichen des DRK.

>>> zum Video

Tagtäglich sind die hauptamtlichen Fachkräfte des Deutschen Roten Kreuzes mit hohem körperlichem und mentalem Engagement zur Sicherstellung des Bevölkerungswohls im Einsatz. Ob im Rettungsdienst, der Kinder- und Jugendarbeit,  der Pflege oder in all den anderen Bereichen: die Mitarbeiter des DRK Muldental gehen oftmals bis an die Grenzen sowohl ihrer Belastbarkeit, als auch ihrer Gesundheit.

„Bereits seit längerer Zeit suchten wir eine Möglichkeit, unseren Mitarbeitern einen besonderen Mehrwert als Wertschätzung zuteil werden zu lassen. Das Thema Gesundheitsleistung stand dabei für uns an erster Stelle da wir wissen, wie anspruchsvoll und kräftezehrend die tägliche Arbeit im Sinne der Menschlichkeit ist.“ konstatierten Bettina Belkner und Jens Stiller, Vorstände des DRK Muldental, im Rahmen der ersten offiziellen Vorstellung der neuen Gesundheitsleistungen „PlusCard“.

Namhafte Vertreter aus kommunaler Politik, Medizin und vom Deutschen Roten Kreuz trafen sich mit den Verantwortlichen des DRK Muldental am 15.11.2016 auf Schloss Wurzen, um mehr über diese zukunftsweisende betriebliche Krankenzusatzversicherung „PlusCard“ zu erfahren, die das bundesweite Kliniknetzwerk „Wir für Gesundheit“ gemeinsam mit dem Debeka Krankenversicherungsverein a. G. entwickelt hat. Interessiert verfolgten Henry Graichen, Landrat des Landkreises Leipzig, Hannelore Dietzschold MdL, Holger Löser, Präsident des DRK Landesverbandes Sachsen und viele weitere Anwesende die Vorstellung des auf drei Säulen basierenden Leistungsspektrums, welches Silvio Rahr, Geschäftsführer des bundesweiten Kliniknetzwerkes „Wir für Gesundheit“ und Ronny Fischer, Landesgeschäftsstellenleiter der Debeka Gruppe, erläuterten:

Mit der PlusCard genießen die Mitarbeiter im Krankheitsfall in den derzeit mehr als 150 Partnerkliniken des Kliniknetzwerks bei einer stationären Behandlung Komfortleistungen mit Privatpatienten-Status. Dazu zählen z.B. die Unterbringung in einem Zweitbett- oder Einbettzimmer, umfassende Serviceleistungen wie eine erweiterte Menüauswahl oder Shuttleservice bis hin zur Chefarztbehandlung. Neben dieser Krankenzusatzversicherung bietet die PlusCard zusätzlich einen Facharzt-/Spezialbehandlungs-Terminservice, den die Inhaber über eine kostenlose Hotline in Anspruch nehmen können. Dies ermöglicht eine schnelle Diagnostik und fachkompetente, effiziente Therapie, was den Genesungsprozess maßgeblich befördert. Als dritten Baustein können PlusCard-Inhaber mit der Vorteilswelt von „Wir für Gesundheit“ bei ausgewählten Partnern aus den Bereichen Sport, Freizeit und Gesundheit sparen und erhalten so vielseitige Impulse für Ihre Freizeitgestaltung.

„Mit der “PlusCard“ können wir unseren Mitarbeitern ein wirklich umfassendes und innovatives Vorteilspaket bieten. Und das dabei alle unserer drei Ziele - Innovation, Prävention und Motivation – erreicht werden, macht uns besonders froh. Mit der „PlusCard“ erhalten unsere Mitarbeiter ein attraktives Paket mit sinnvollem Mehrwert, das derzeit in unserer Region einzigartig ist.“ resümieren Bettina Belkner und Jens Stiller.

18. November 2016 09:56 Uhr. Alter: 328 Tage